Neue Bcher

Edition Rugerup

Lyrik als Gesamtkunstwerk
Margitt Lehbert und die Edition Rugerup

 

Edition Rugerup, LogoEs sind schöne, bibliophil anspruchsvoll gestaltete Bücher, die Margitt Lehbert in ihrer Edition Rugerup herausgibt – schön zum Lesen, aber auch zum Anschauen und zum Anfassen. In Zeiten von E-Book, Internet und Blogs ist das etwas Besonderes: "Ich will die Inhalte schön verpacken, ein kleines ästhetisches Gesamtkunstwerk anbieten, damit die Leute das Buch auch wirklich haben und in den Händen halten wollen statt sich einfach einen Text downzuloaden."

 

Lyrik in der Idylle

Rugerup mit Margitt LehbertDie engagierte Übersetzerin und Verlegerin lebte und arbeitete (bis April 2015) mit ihrer Familie in Südschweden auf einem idyllisch gelegenen Bauernhof im Weiler Rugerup, umgeben von sanften Hügeln. 2005 gründete sie ihren kleinen Verlag und machte damit ihre Leidenschaft zum Beruf: Internationale Poesie auf deutsch vorzustellen, in sorgfältig edierten, meist zweisprachigen Ausgaben.
"Es ging mir hauptsächlich darum, dass ich über viele, viele Jahre Lieblingsdichter hatte, die ich unbedingt auf deutsch vorstellen wollte und die kein Verlag zu bringen wagte, weil die Namen nicht groß genug waren." 
Zum Glück gab es einen großen Namen, der dem mutigen Entschluss, einen eigenen Verlag zu gründen, zum Leben verhalf: Les Murray, der berühmte Lyriker, der in einfachsten Verhältnissen in Australien aufwuchs, mit namhaften Preisen ausgezeichnet wurde und immer wieder für den Nobelpreis im Gespräch ist.

Mitten im Leben

Les Murray, Edition Rugerup Während der Übersetzungsarbeit an einem Gedichtband von Les Murray (Foto links) wollte sie sich mit ihm in seinem australischen Heimatdorf Bunyah treffen und bat darum, ihr doch ein Hotelzimmer in der Nähe zu besorgen. "Ich habe vor allem Gelächter geerntet, ein Hotel gibt es dort weit und breit nicht, also durfte ich mich auf seiner Farm einrichten." Ein Glücksfall, wie sich später herausstellen sollte.
Sie blieb mehrere Wochen, reiste anschließend durch Australien und machte unschätzbare Erfahrungen: "Ich lernte Les Murrays Lebenswelt kennen, sein Australien riechen und fühlen, den Dialekt sprechen, konnte die Orte erleben, an denen seine Gedichte spielen, die Atmosphäre, den Lebensalltag der Menschen, die Landschaft, die Natur, über die er schreibt. Das war toll."

Poet ohne Starallüren

Seitdem ist sie mit der Familie befreundet und übersetzt auf Les Murrays Wunsch weiterhin seine Bücher. Er ist der Star ihres außergewöhnlichen Verlages. Auf Lesereisen mit ihm ist sie immer wieder verblüfft über die Gradlinigkeit und Bescheidenheit dieses wortgewaltigen Autors. "Er mag gar nicht, wenn man ihn allzu ausführlich vorstellt, am liebsten hat er es schlicht: Das ist meine Übersetzerin, das bin ich und jetzt lesen wir Gedichte."

Schatzkammer der Erinnerung

Sie übersetzt nicht nur Les Murray selbst, sondern auch viele andere Poeten, die in der Edition Rugerup erscheinen. Gedichte sind und bleiben ihre große Leidenschaft, "schon als Kind hab' ich die freiwillig auswendig gelernt und damals vermutlich ein gutes Gefühl für Sprache trainiert." Bei der Auswahl der Autorinnen und Autoren hilft diese "Schatzkammer meiner Erinnerungen, Lyrik hat mich mein Leben lang begleitet". Heute verlegt sie so bekannte Autoren wie Iain Crichton Smith, Robin Fulton, Don Coles, Jürgen Brôcan oder Gabriel Rosenstock und so bedeutende Klassiker wie Gerard Manley Hopkins und John Montague.

Englisch im Kindergarten

Margitt Lehbert, Edition RugerupMargitt Lehbert (Foto rechts) ist mit vielen Sprachen vertraut. Spaß daran hatte sie schon als Kind, zog mit ihren Eltern von Genf, wo sie geboren ist, nach Washington, dann nach Mexiko, dann nach Bonn und wieder nach zurück nach Amerika. "Französisch auf der Straße, englisch im Kindergarten, deutsch zuhause. Holländisch kam später dazu, als ich in Utrecht als Übersetzerin gearbeitet haben ... jede weitere Sprache fällt dann leicht, außerdem entwickelt man einen besonderen Blick auf die eigene Muttersprache."

Ein Sound von Lyrik

Aber zum Übersetzen gehören neben Begabung und Sprachgefühl natürlich mehr als nur die Kenntnis einer Sprache und umfangreiche Recherche: "Vor allem bei zeitgenössischen Autoren ist es wichtig, den Kulturkreis zu verstehen", sagt sie, "um sich einzufühlen in die Poesie des jeweiligen Autors, seine sprachliche Tiefe auszuloten. Man muss dem Original folgen, um den Ton zu treffen, den Rhythmus der Sprache, ihre Melodie. Wenn man einen Dichter lange übersetzt, bekommt man ein sehr authentisches Gefühl für ihn und seine Befindlichkeiten und es entwickelt sich in der Übersetzung eine Art eigener Sound für ihn." Bei Les Murray ist das so. Zur jetzt schon großen Auswahl seiner Werke erscheinen im Frühjahr 2014 seine 100 schönsten Gedichte.

Geheimtipp für Lyrik-Fans

Längst ist die Edition Rugerup ein Geheimtipp für Lyrik-Fans geworden, das Feedback wächst von Jahr zu Jahr, die Vernetzung mit AutorInnen und ÜbersetzerInnen nicht nur aus dem englischen Sprachraum führt zu immer neuen Entdeckungen. Gleichwohl wird sich Lyrik stets nur an eine eher kleine Zielgruppe richten. Die sucht bei den vorwiegend gewinnorientierten großen Verlagen oft vergeblich, denn Lyrik erobert höchst selten die Bestsellerlisten.

Begehrenswerte Objekte

"Meine Hoffnung war, dass meine Bücher durch ihr schönes Aussehen zu begehrenswerten Objekten werden. Das hat sich nur bedingt erfüllt. Das liegt natürlich auch daran, dass meine Bücher Bestellware sind, nicht ausliegen in Buchhandlungen, sondern gezielt angefragt werden müssen."
Dabei hilft die sehr informative, sorgfältig und schön gestaltete Webseite, die Auskunft gibt über AutorInnenn und ihre Arbeit. Margitt Lehbert hat inzwischen auch Prosa ins Verlagsprogramm aufgenommen, um das Angebot zu erweitern.
Ein Angebot, das immer mehr "Genießer" findet: Menschen, die Poesie lieben und sich darin vertiefen wollen. Bei der Edition Rugerup werden sie vielfach fündig.
Inzwischen ist Margitt Lehbert mit ihrem Verlag von Schweden ins quirlige Berlin zurückgekehrt.
(Christiane Schwalbe)

 

Edition Rugerup
12161 Berlin
Handjerystr. 62, HH
Telefon:  0049 (0)30 - 644 30 134
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.edition-rugerup.de

 

Zusätzliche Informationen