Neue Bcher

Harald Welzer
Selbst denken
Eine Anleitung zum Widerstand

Die Nachhaltigkeit treibt uns um – nicht nur Wissenschaftler, sondern vor allem uns kritische Verbraucher: Unser Lebensstil führt in die Klimakatastrophe, manifestiert den Hunger in der Welt und zerstört langsam aber sicher die Lebensgrundlagen für kommende Generationen.

 

Harald Welzer, Selbst denken, Fischer VerlagUmbau und Umdenken

"Eine Kultur, deren Credo Hochgeschwindigkeitskonsum ist, schafft natürlich auch ihren eigenen Untergang in Rekordzeit."
Konsumverzicht ist also angesagt, teilen und tauschen, sparen und geben, Verantwortung übernehmen und nicht nach Politikern rufen, die ohnehin auf beiden Ohren taub sind. Immer noch mehr produzieren, kaufen, besitzen – das geht nicht länger gut. Mit Ökostrom und Mülltrennung allein kaufen wir uns nicht frei.

Gelebte Utopie

Formen alternativen Wirtschaftens und nachhaltiger Produktion dokumentiert Harald Welzer als Direktor der Stiftung "Futurzwei" – ein Team von Wissenschaftlern erzählt Geschichten des Gelingens und stellt Projekte aus Deutschland vor, die "von unten" zur Veränderung beitragen und beweisen, dass selbst denken möglich ist: Es gibt eine gelebte Utopie, wenn wir uns nicht einschüchtern und vor allem nicht länger für dumm verkaufen lassen:
Wie kann Lachszucht nachhaltig sein, wenn für ein Kilo Lachs aus Aquakultur fünf bis sechs Kilo anderer Fisch als Futter gebraucht und dafür die Meere leer gefischt werden? Wie kann ein T-Shirt für 4.95 Euro verkauft werden, ohne dass irgendwo in der Welt jemand betrogen wird?

Alles immer

Die Kultur des "alles immer" wirkt zerstörerisch auf unsere Zivilisation. Wir denken ausschließlich im Hier und Jetzt. Aber es geht um tiefer greifende, gesellschaftliche Veränderungen und das meint: Umbau und Umdenken bei jedem Einzelnen:
"Es ist die Zukunft, die die Kriterien bestimmt, nach der in einer Gegenwart zu handeln ist. … wir müssen heute schon unsere Zielvorstellungen formulieren, deren Auswirkungen in der Zukunft wirksam werden sollen."

Eindringlich und überzeugend

Welzer schreibt beispielhaft, eindringlich und überzeugend, appelliert an Moral und Verantwortung, immer auf der Grundlage von Fakten und Recherchen. Er betrachtet alle gesellschaftlichen Bereiche, findet Beispiele in Technik, Philosophie, Psychologie, Soziologie, Ökologie, Ökonomie. Für politisch bewusste Bürger – und auf die setzt Welzer seine Hoffnung - gibt es viele Ansätze, den persönlichen oder kollektiven Widerstand zu formulieren.

Zwölf Regeln

Und weil er nicht nur Wege aufzeigen und Mut machen will, formuliert er zwölf Regeln für den erfolgreichen Widerstand, u.a.:
"Hören Sie auf, einverstanden zu sein … Leisten Sie Widerstand, sobald Sie nicht einverstanden sind … Schließen Sie Bündnisse … Rechnen Sie mit Rückschlägen, vor allem solchen, die von Ihnen selber ausgehen … Wie ihr Widerstand aussieht, hängt von Ihren Möglichkeiten ab … Und von dem, was Ihnen Spaß macht."
Es ist also höchste Zeit, selbst zu denken und zu handeln. Damit wir halbwegs guten Gewissens sagen können: "Wir werden etwas getan haben."
(Christiane Schwalbe)

Harald Welzer "Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand"
S. Fischer Verlag 2013, 336 Seiten, 19,99 Euro
eBook 17,99 Euro