Romane

Juli Zeh, Neujahr, Roman, LuchterhandJuli Zeh
Neujahr

Playa Blanca, Lanzarote, Neujahrstag. Henning und Theresa machen mit ihren beiden Kindern Urlaub, haben "eine Scheibe Haus zwischen anderen, die alle gleich aussehen, gemietet", Pauschaltourismus eben.

Tim Krohn, Julia Sommer sät aus. Galiani BerlinTim Krohn
Julia Sommer sät aus

Gefühle und menschliche Regungen, die man kaufen kann, genauer gesagt: Geschichten darüber, die sich in einem Zürcher Genossenschafts-Mietshaus bündeln. Das ist die Ursprungsidee von Tim Krohn, der im Netz ein erfolgreiches Crowdfunding startete. Wer sich eine Geschichte kauft, der darf sich auch das eine oder andere darin wünschen.

Ralf Rothmann, Der Gott jenes Sommers, SuhrkampRalf Rothmann
Der Gott jenes Sommers

Nach "Im Frühling sterben" nun der zweite Roman über den Krieg, diesmal steht das zivile Leben im Mittelpunkt. Frauen spielen die Hauptrollen, sie harren zuhause aus, warten auf ihre Männer, müssen Hunger, Angst, Zerstörung und Tod irgendwie überstehen.

René Freund, Ans Meer. Roman. DeutickeRené Freund
Ans Meer

Diese Reise ans Meer ist eine ungewöhnliche und vor allem keine geplante. Denn Anton, der Busfahrer, wird ganz unerwartet konfrontiert mit dem Wunsch der krebskranken Carla, noch einmal ihren Heimatort in Italien zu sehen.

Robert Seethaler, Das Feld. Roman. Hanser BerlinRobert Seethaler
Das Feld

Es sind "Figuren aus dem Herzen geschnitzt" sagt Seethaler über seine Protagonisten, die er in "Das Feld" versammelt. Sie alle leben im fiktiven Paulstadt, einer Kleinstadt mitten in der Provinz, und in ihren Geschichten spiegelt sich alles, was ihr Leben lang wichtig war.

Angelika Klüssendorf, Jahre später, Kiepenheuer und WitschAngelika Klüssendorf
Jahre später

Alkohol, Gewalt, Demütigung, Armut und Einsamkeit – das Mädchen April, das sich als Jugendliche selbst diesen Namen gab, nach einem Song von Deep Purple, hat in ihrer Kindheit nichts erlebt, was sie zu positiven Gefühlen befähigt. 

Longlist Deutscher Buchpreis 2018