Englische Romane

Kamila Shamsie, Die Straße der Geschichtenerzähler,Kamila Shamsie
Die Straße der Geschichtenerzähler

Vivian Rose ist eine mutige und emanzipierte junge Frau. Was auch an ihrem Vater liegt, der sich eigentlich einen Sohn wünschte und nun seiner Tochter Privilegien einräumt, die es für Frauen Anfang des 20. Jahrhunderts nicht gab. Weder in London noch anderswo.

IAN McEWAN, Kindeswohl, Roman, Diogenes Ian McEwan
Kindeswohl

Fiona ist eine anerkannte und kompetente Familienrichterin am High Court in London, ihr Ansehen ist hoch, ihre Fälle sind kompliziert, denn meist handelt es sich um außergewöhnliche Konflikte, die zu lösen die Familien überfordert.

TANA FRENCH, Geheimer Ort, Kriminalroman, Fischer ScherzTana French
Geheimer Ort

Das Foto auf der anonymen Karte zeigt den sechzehnjährigen Chris, der vor einem Jahr im Garten des Mädcheninternats St. Kilda erschlagen wurde, mit der Unterschrift: Ich weiß, wer es war.

ROWAN COLEMAN, Einfach unvergesslich, Roman, PiperRowan Coleman
Einfach unvergesslich

"Einfach unvergesslich" ist ein Roman über eine an Alzheimer erkrankte Frau - eine relativ junge Frau, die zwei Töchter hat – eine ist schon erwachsen, die andere gerade mal drei Jahre alt - und mit Greg, einem deutlich jüngeren Mann noch gar nicht lange verheiratet ist. Alzheimer trifft auch jüngere Menschen, allerdings deutlich seltener. Kein Normalfall also.

Francesca Segal, Die Arglosen, Roman, Verlag Kein & AberFrancesca Segal
Die Arglosen

Liebe & Familie in einer jüdischen Community in London: Die junge Autorin Francesca Segal hat einen zauberhaften Liebes-Tragikomödien-Schmöker geschrieben – in bester britischer Romantradition. Jane Austen lässt grüßen.

Lawrence Norfolk, Das Festmahl des John Saturnall, Albrecht Knaus VerlagLawrence Norfolk
Das Festmahl des John Saturnall

"Lemprière’s Wörterbuch" machte den Autor Lawrence Norfolk  berühmt, das liegt nun schon  20 Jahre zurück. Sein neuer Roman ist ein prachtvoller historischer Bilderbogen über einen Waisenknaben und seinen abenteuerlichen Weg vom Küchenjungen zum Starkoch.

Jseph O'Cconnor, Irrlicht, Fischer-VerlagJoseph O'Connor
Irrlicht

Für eine ältere Schauspielerin gibt es keine Rollen. Molly Allgood ist jenseits der Sechzig, verarmt und vereinsamt streift sie im London der frühen 50er Jahre durch den Tag und erinnert sich an andere Zeiten.

0040-12-vita-sackville-west-eine-frau-von-vierzig-jahren-edition-ebersbachVita Sackville-West
Eine Frau von vierzig Jahren

Eine Frau in den besten Jahren, wohlhabend und elegant: Evelyn Jarrold scheint in der reichen Familie ihres im Krieg gefallenen Mannes gut aufgehoben, ihr Sohn ist Schüler in Eton – doch das Leben, das sie führt, ist nur scheinbar erfüllt.

Bram Stoker, Dracula, Steidl VerlagBram Stoker
Dracula

Wer sich in Dracula vertieft, findet keine simple Schauergeschichte vor, sondern einen quicklebendigen Weltklassiker, der zum 100. Todestag des Iren Bram Stoker von Andreas Nohl neu übersetzt worden ist - und um es gleich vorweg zu nehmen: großartig!

JUSTIN CARTWRIGHT, Das Geld anderer Leute, Verlag BloomsburyJustin Cartwright
Geld anderer Leute

"Das Geld anderer Leute" liegt auf der Bank. Im neuen Roman des Briten Justin Cartwright liegt es auf der kleinen, feinen, so traditionsreichen wie snobistischen englischen Privatbank Tubal & Co. Sir Harry Trevelyan-Tubal, der Seniorchef, hat sich im Alter nach Antibes in seine schicke Mittelmeervilla zurückgezogen.

Antonia S. Byatt, Das Buch der Kinder, Fischer VerlagAntonia S. Byatt
Das Buch der Kinder

Südengland um 1895: Es ist die Zeit des Arts-and-Crafts-Movements, der Rückbesinnung auf die Gemeinsamkeit von Kunst, Kunsthandwerk und Leben. Es ist die Zeit der anarchistischen Experimente, der neuen Ideale von Natur, Natürlichkeit und freier Liebe; die Zeit der Frauenwahlrechtsbewegung.

TOM RACHMAN, DIE UNPERFEKTEN, Verlag dtv premiumTom Rachman
Die Unperfekten

Eine englischsprachige Tageszeitung in Rom...
Kann das gutgehen? Der reiche Amerikaner Cyrus Ott gründet die Zeitung im Jahr 1953; es kommen bessere und schlechtere Zeiten; fünfzig Jahre später jedoch schlingert Otts Erbe Oliver mit dem Blatt in die Pleite.